Akupunktur

Die Wirkungsbereiche der Akupunktur Massage
als Meridianbehandlung
 
APM: Die optimale Grundlage für ein gezieltes Behandlungskonzept
Die ständige Zunahme an allergischen Reaktionen des menschlichen Körpers, mangelnde Abwehrkräfte, sowie die Anfälligkeit für grippale Erscheinungsformen, von welchen gar Kleinkinder längst nicht mehr verschont bleiben, wächst unaufhörlich. Ihre Auswirkungen auf die Haut, die Atemwege, den Verdauungstrakt, ja auf den gesamten Organismus, sind oft als typische Disharmonie-Muster des energetischen Kreislaufes einzustufen. Allgemeine Erschöpfungszustände dieses Gebildes, wo Fülle und Leerezustände im Körper chaotische Formen annehmen können, konzentrieren sich die Beschwerden mehrheitlich auf Körperbezirke mit mangelnder Abwehr­und Resistenzbereitschaft. Letztendlich sind diese jedoth als Problem eines Ganzen, also des Organismus zu verstehen, was oft vergessen und anderweitig kompensiert wird. Die Behandlung solcher Störungen, welche als Prävention zu verstehen ist, konzentriert sich unter Umständen mehr auf die Stärkung des ganzen Organismus, sowie der gezielten Harmonisierung von lokalen energetischen Fehlsteuerungen.

Im Gegensatz zur eigentlichen Akupunktur, wo die regulierenden und informativen Eigenschaften entsprechender Punkte genutzt werden, konzentriert sich die APM auf ganze Meridiane, welche durch ein sondenähnliches Stäbchen gereizt werden.